Firmenportrait

1945 gründet Max Piehl die gleichnamige Firma als Wein- und Spirituosenimport in Hamburg. In den Anfangsjahren liegt der Fokus auf der eigenen Brennerei sowie dem Bezug loser Weine in Fässern aus Deutschland und Frankreich. Die Weine werden wie damals üblich in Hamburg abgefüllt und etikettiert. 1952 erfolgt der Kauf eines ehemaligen Schulegebäudes, das zum Verwaltungsgebäude wird.

Lagerhalle Max Piehl1968 übernehmen Wolfgang und Jürgen Piehl das Unternehmen. Nach Eigenabfüllungen von Weinen und Spirituosen entwickelt sich der Markt international zu Erzeugerabfüllungen. Bestseller werden in dieser Zeit Sangria und Amaretto als Neuheiten in Deutschland. Inzwischen sind die Lagerhaltungskapazitäten durch Anbauten erheblich erweitert worden.

Ausstellung Max PiehlIn den 80er Jahren gewinnen italienische Weine enorm an Bedeutung. Max Piehl führt als einer der ersten Importeure Erzeugerabfüllungen wie Soave, Pinot Grigio, Bardolino und Valpolicella auf dem deutschen Markt ein. In den späten 80er Jahren tritt Prosecco seinen Erfolgszug an, bei Max Piehl vor allem unter der viel prämierten Marke "Valdo". Auch der Exklusivvertrieb der Weine von "Château Bel Air Perponcher" des aufstrebenden Winzers Despagne aus Bordeaux wird zur Erfolgsstory.

Hamburger HafenMit der Wiedervereinigung 1990 vergrößert sich auf einen Schlag der Absatzmarkt erheblich. Dazu spielen Überseeweine eine immer wichtigere Rolle im Markt. Neben bewährten Beziehungen nach Argentinien werden renommierte Weingüter aus Chile ("Carmen", "Santa Helena") und Südafrika ("Springfield") erfolgreich ins Programm genommen. Hamburg erweist sich als guter Verkehrsknotenpunkt.

Prowein Max PiehlAb 2000 wird das Sortiment durch weitere, familiengeführte und international renommierte Weingüter wie "Backsberg" aus Südafrika weiter verfeinert. Dazu erweist sich das Rioja Weingut "El Coto" als Glücksgriff. Das Sortiment wird zusätzlich auf Feinkostartikel erweitert. Durch regelmäßige Präsenz auf Fachmessen wie der "Prowein" kann Max Piehl seine Kundenbindung ausbauen.

Alexander und Maximilian Piehl2006 erfolgt die Übernahme der Geschäftsleitung durch Alexander und Maximilian Piehl in der 3. Generation. Max Piehl bleibt seinen Kunden durch ein breites, internationales Weinsortiment zu fairen Preisen, permanente Produktverfügbarkeit, zuverlässige, flexible Logistik mit eigenem Fuhrpark und freundliche Kundenbetreuung verbunden. Mit unseren Internetseiten möchten wir unseren Kunden ein umfangreiches Informationsportal zur Verfügung stellen, in dem aktuelle Informationen rund um das Unternehmen, die internationalen Lieferanten und das Produktportfolio angeboten werden.

Zuletzt angesehen